Bebauungsplan


Alt-Neu

Der Bebauungsplan für die Siemens-Siedlung besteht u.a. aus folgenden Teilen:

       - Textliche Festsetzungen,
       - Lage- und Strassenplan sowie eine
       - Beispielzeichnung für den Um- und Ausbau eines Siedlungshauses.

Die zuvor genannten Unterlagen wurden freundlicherweise vom Bezirksamt Spandau, Stadtplanungsamt, zur Verfügung gestellt und können auch jederzeit von Interessenten zu den von dort veröffentlichten Öffnungszeiten eingesehen werden.

Kontakt:
Bezirksamt Spandau
Stadtplanungsamt, Zimmer 245, Tel. 3303 - 2663
Carl-Schurz-Str. 2/6,
13597 Berlin

Anmerkung:
Der Bebauungsplan, der neben den oben genannten Bestandteilen noch eine Fülle von allgemeinen und technischen Festsetzungen auf der Basis des BauGesetzBuches (BauGB) und der BauOrdnungBerlin (BauO Bln) enthält, stellt insofern eine Besonderheit dar, als dass im Verlauf der vergangenen 10 Jahre die typische Ausgestaltung des Siedlerhauses (s.o.) im Rahmen einer intensiven Zusammenarbeit mit den Siedlern erfolgte. Einerseits führten bereits sehr früh eingereichte Bauanträge zu Beginn der 90er Jahre zu ständigen Reibereien mit dem Bauamt und waren somit richtungweisend. Andererseits haben zahlreiche Runder-Tisch-Gespräche zwischen Vertretern des Stadtplanungsamtes und dem Verein Siemens-Siedlung Staaken (plus bzw. einschließlich externen Aktivisten bzw. Interessengemeinschaften) zu dem für die Siedlung heute günstigen Ergebnis geführt. Dennoch gibt es einen Wermutstropfen, an dem die endgültige Verabschiedung des Bebauungsplanes durch die BVV-Spandau zu scheitern droht, und zwar die Vorgaben des Stadtplanungsamtes in Bezug auf die Straßenbreiten in der Siedlung. -->> Lesen bitte hierzu den Artikel unter der Rubrik "Ziele des Vereins, dort Stichwort: Straßenbreiten und Bebauungsplan"!

Werbung
Info


Naturkosmetikpraxis
in der Altstadt Spandau