News: Vereins-Info 2006/5


Der Verein wurde gelöscht!

Durch Beschluss des Amtsgerichts Charlottenburg ist dem 1996 in unserer Siedlung gegründeten Verein die Rechtsfähigkeit entzogen worden, nachdem als letztes Mitglied sein Vorsitzender (Jürgen Renelt) aus dem Verein ausgetreten ist. Mit anderen Worten: der Verein wurde gelöscht und stattdessen tritt der 1934 geründete Traditionsverein Siemens-Siedlung Staaken e.V. an seine Stelle.

Bebauungsplan in Kraft

Die Bebauungspläne VIII/356/57 für die Siemens-Siedlung sind infolge Veröffentlichung im Amtsblatt für Berlin seit kurzem rechtskräftig. Hierdurch findet das jahrelange zähe Ringen um bauliche Veränderungen zugunsten seiner Nutzer ein Ende. Damit bieten die entsprechenden Festlegungen betreffs Ausbau und Erweiterung unserer Siedlungshäuser für künftige Bauvorhaben die nötige Sicherheit zur Planung, Genehmigung und Durchführung der angestrebten Baumaßnahmen.

Versickerungstest für Regenwasser positiv

Die vom Bezirksamt durchgeführten Tests zur Versickerung von Regenwasser auf unseren Straßen sind in den dafür relevanten Straßenzügen positiv verlaufen; d.h., dass in entsprechend geeigneten Straßen ca. die halbe Breite der Straße provisorisch befestigt werden kann, während der Rest zur Versickerung von Regenwasser dient. Nunmehr steht dem Bau von Provisorien (fast) nichts mehr im Wege

Vereint gegen zu hohe Straßenkosten

In bezug auf den möglichen (provisorischen) Ausbau unserer Siedlungsstraßen spielen die Besitzverhältnisse an den Straßen offensichtlich eine wichtige Rolle, denn um teure und unbezahlbare Maßnahmen wirksam zu verhindern, wäre eine möglichst große Anzahl von Siedlern im Verein wünschenswert bzw. erforderlich. Außerdem bestimmen die Mehrheitsverhältnisse der Mitglieder im Verein die jeweils eingeschlagene Richtung (!). (gk/190706)

Werbung
Info


Wir suchen:
Steuerexperte/in
für Grundsteuerfragen
Naturkosmetikpraxis
in der Altstadt Spandau