News: Vereins-Info 2006/7


Liebe Bewohner der Siemens-Siedlung Staaken!

Am Donnerstag, dem 09.11.06 hat eine Vorstandssitzung stattgefunden, von der einige Themen sicherlich auch für alle Bewohner unserer Siedlung interessant sein könnten, nämlich folgende:

1. Straßenausbau beginnt

Ein Gespräch unseres Vorstandsvorsitzenden mit dem Stadtrat für Stadtentwicklung etc., Herrn Röding, hat ergeben, dass der Ausbau unserer Straßen unmittelbar bevor steht. Und zwar sind die Planungen zum provisorischen Ausbau unserer Straßen jetzt abgeschlossen und das sog. Ausschreibungsverfahren einschließlich Bewerbungen von Tiefbau-Unternehmen ist in vollem Gange. Nach Auskunft von Jürgen Renelt soll der Straßenausbau vorerst in zwei Bauabschnitten stattfinden wie folgt:
I. Straßenführung Melonensteig, ca. 25m Hahnenfußpfad und Löwenmaulsteig bis zum Feigensteig.
II. Rest Löwenmaulsteig bis zum Finkenkruger Weg
Der Ausbau soll beginnen, sowie ein geeignetes Bauunternehmen den Zuschlag erhalten hat; es ist beabsichtigt, in den ersten frostfreien Tagen des Frühjahr 2007 mit dem Straßenbau zu beginnen

2. Öffentliche Flächen in der Siemens-Siedlung Staaken

a) Die öffentlichen Flächen der Siemens-Siedlung Staaken stehen zwar der öffentlichen Nutzung zur Verfügung, jedoch scheint das Grünflächenamt (oder welches Amt auch immer dafür zuständig ist), sich nicht für die Pflege der öffentlichen Anlagen zuständig zu fühlen. Wohl hat man zu Beginn des 2. Weltkrieges einen Bunker in die Siedlung gesetzt, schert sich jedoch auch 60 Jahre nach Kriegsende nicht um dessen endgültige Beseitigung bzw. um die Kultivierung des darauf befindlichen Geländes. Ähnlich sieht es auch im Falle der übrigen Flächen aus, und zwar auf der sog. "Festwiese" und dem Graben des Staakener Teiches, der quer durch unsere Siedlung bis hin nach Seegefeld (Herlitz-Wiesen) führt. Hier soll zwar die Natur (Feucht-Biotop) geschützt werden, jedoch wird die Pflege dieser öffentlichen Anlagen völlig vernachlässigt! Stattdessen sind gegenüber auf dem Spielplatz-Ungewitterweg fast das ganze Jahr hindurch Gartenarbeiter.

b) Im Zusammenhang mit Betrachtungen des Zustandes dieser Anlagen fällt auf, dass diese nach und nach als Abladestellen für Kompost in Plastiktüten und anderen Unrat zweckentfremdet werden. Der Vorstand der Siemens-Siedlung weist deshalb nochmals ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den besagten Flächen um öffentliche Flächen handelt, die sich im Besitz unseres Vereins befinden! In konkreten Fällen behält sich der Vorstand vor, Anzeige zu erstatten (ggf. auch zur Ermittlung), um die Sauberkeit der Anlagen auch in Zukunft zu gewährleisten! Der Vorstand wird im Frühjahr 2007 veranlassen, dass vom Bza./Grünflächenamt ein großer Häcksler mit Personal zur Verfügung gestellt wird, so dass wir uns zu einer gemeinsamen Aktion in Sachen "Kompost-Tage", insbesondere zum Aufforsten und Säubern der Grünanlagen dort treffen können. Wer mitmacht, darf dort auch in begrenztem Umfang (der noch festgelegt wird) eigene Gartenabfälle abgeben.

3. Steuerfachmann/-fachfrau dringend gesucht!

Bezüglich der zuvor erwähnten öffentlichen Grünflächen bzw. der vom Amt fälschlicherweise als "Frei- und Erholungsflächen" benannten Flächen unseres Vereins, sind Fragen entstanden, die wir gern mit einem/r Steuerexperten/in klären würden. Und zwar handelt es sich dabei um die Themengebiete Grundsteuer und öffentliches Recht - wir benötigen dringend Ihre Hilfe! Wer kann uns helfen oder kennt jemanden, der jemanden kennt, der ... ?

4. Alle Jahre wieder - Weihnachtspreisskat!

Unser langjähriges Mitglied Fritz Ventz "denkt nur an den Verein!"; er weist darauf hin, dass wie alle Jahre wieder auch in diesem Jahr der Weihnachts-Preisskat stattfinden wird, und zwar:
am: 16.12 um 15:00 im Vereinshaus Beitrag: 10,-EUR Anmeldefrist: bis 15.12.06
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen können nur maximal 22 Teilnehmer mitmachen, d.h., wer zu spät kommt, dem winkt keine Gans bzw. kein Preis!
Näheres hierzu finden Sie auch auf unserer Internetseite.

Sollten Sie Fragestellungen oder Anregungen für uns haben, möchten wir Sie - wie immer - herzlich bitten, diese einfach auf einem Zettel formlos an uns zu richten; dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:
1) Herr Uwe Neuber, Hahnenfußpfad 21,
2) Vereinsadresse: Ringel, Christrosensteig 14 oder
3) www.siemens-siedlung-staaken.de , dort: Kontakt…Ihre Nachricht online !

Wir wünschen Ihnen bis auf weiteres alles Gute und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Vereinsvorstand

Werbung
Info


Wir suchen:
Steuerexperte/in
für Grundsteuerfragen
Naturkosmetikpraxis
in der Altstadt Spandau